Nachhaltigkeit im Badezimmer

Ich fühle mich am wohlsten, wenn der Badezimmerschrank relativ leer ist und ich wirklich nur das besitze, was ich brauche. Gerade weil ich noch Zuhause wohne und alle zwei Wochen zwischen meinen Eltern hin und her pendel, ist es sehr unpraktisch, viele Produkte, mit sich herumschleppen zu müssen. Außerdem habe ich als Schülerin ein eher kleines monatliches Budget, das ich mir gut einteilen möchte und versuche deshalb bewusst einzukaufen und dabei auf gute Inhaltsstoffe und ein wenig auf Müllvermeidung zu achten. Mit der Zeit habe ich einen Großteil meiner “konventionellen” Pflege- und Kosmetikprodukte aufgebraucht und mich ein wenig nach nachhaltigen Alternativen umgeschaut, die ich euch zeigen möchte!

18-in-1 Naturseife Baby-Mild von Dr. Bronner’s

20180730_184801.jpg

Diese Seife habe ich mir vor Kurzem gekauft, um meine Makeup-Pinsel zu reinigen. Ich schminke mich im Moment eher selten und wenn, dann auch nur ganz dezent. Es reichen ein paar Tropfen um alle meine Pinsel zu reinigen (es sind ca. 5), womit die Seife gefühlt ewig halten wird! Die Seife ist 100 % biologisch abbaubar, Fair Trade zertifiziert und vegan.

I+m Phyto Balance Pflegeserie

20180730_185745.jpg
20180730_185859.jpg
20180730_185921.jpg
20180730_185943-e1532986194401.jpg

Auf der Suche nach einer guten Gesichtspflege habe ich die Phyto Balance Serie von i+m gefunden und mir das Reinigungsgel, die ausgleichende Creme und das Fluid gekauft. Ich habe mich für Produkte von i+m entschieden, weil ich ihre Unternehmensphilosophie und das, wofür sie sich einsetzen – wie z.B. Tierschutz, fairen Handel von Rohstoffen, soziale Projekte und Initiativen und einiges mehr – sehr, sehr gut finde. Die Produkte tun meiner Haut so gut und ich habe das Gefühl, dass sie, seit ich sie benutze, deutlich besser geworden ist. Außerdem sind die Produkte vegan und tierversuchsfrei.

Zahnseide von TEA Natura

20180730_185420-e1532975859918.jpg

Ehrlich gesagt bin ich erst durch das inspirierende Video von Joannas Essentials über ihre natürliche Zahnpflege auf das Thema “Zahnseide” gestoßen und habe mir das zum Anlass genommen, mal ein wenig nach nachhaltigen Varianten zu recherchieren. Bei Ecco-Verde habe ich schließlich die Zahnseide von TEA Natura aus Seide und Bienenwachs gefunden und sie mir gleich bestellt. Sie ist leider nicht vegan, dafür aber 100 % biologisch abbaubar und plastikfrei. Sie hat 5,99€ gekostet und was ich wirklich gut finde, ist, dass man die Zahnseide immer wieder nachfüllen kann und somit keinen Müll produziert.

Denttabs

20180730_185129-e1532976634729.jpg

Weil ich sie schon sehr, sehr oft gesehen habe, wollte ich auch mal die Denttabs ausprobieren und war total aufgeregt, als ich bei Unverpackt-Lübeck nach ihnen gefragt habe. Noch aufgeregter war ich, als ich sie das erste Mal ausprobiert habe, obwohl es eigentlich ziemlich einfach ist: Zunächst zerkaut man einen Denttab und putzt dann ganz normal seine Zähne. Ich muss sagen, dass ich es anfangs sehr gewöhnungsbedürftig fand, mit ihnen meine Zähne zu putzen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Das einzige, was ich nach wie vor sehr unangenehm finde, ist das Gefühl des Zerkauens. Ich finde aber trotzdem, dass die Denttabs eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen Zahncremes sind, weil man absolut keinen Müll produziert. Deshalb werde ich sie zwischendurch immer mal wieder ausprobieren und schauen, ob ich irgendwann komplett auf sie umsteige.

Basis Sensitiv Zahncreme von Lavera

20180730_185634-e1532976788487.jpg
20180730_185540.jpg

Ich war bisher immer sehr zufrieden mit den Produkten von Lavera und habe mir deshalb diese Zahncreme gekauft, weil ich noch nicht komplett auf Denttabs umsteigen möchte. Die Zahncreme hat einen sehr dezenten Geschmack und schäumt ein bisschen weniger, als die Zahncremes, die ich vorher benutzt habe. Ich habe sie bei denn’s Biomarkt für 1,99€ gekauft.

Hier noch einmal die Quellen:

Werbung | Markennennung | unbezahlt

4 thoughts on “Nachhaltigkeit im Badezimmer

  1. Ein wirklich sehr schöner Beitrag mit einem wichtigen Thema! Ich setze mich auch viel mit Nachhaltigkeit und tierversuchsfreier Kosmetik auseinander. Solche Zahnpasta Pastillen habe ich auch schon im unverpackt Laden gekauft und das zerkauen finde ich auch total unangenehm 😄 aber ich benutze sie immer mal hin und wieder meistens abends, aber wenn es morgens schnell gehen muss greife ich noch zu herkömmlichen Zahnpasta ☺️
    Liebe Grüße
    Hailee

    Liked by 1 person

    1. Vielen lieben Dank! 🙂 Das Thema Nachhaltigkeit und tierversuchsfreie Kosmetik ist so interessant finde ich! Oh, da bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin, die das Zerkauen unangenehm findet 😀
      Liebe Grüße
      Mirja 🙂

      Like

    1. Ich glaube, dass die Seife etwas milder ist, als andere Seifen. Es gibt größere und auch eher kleine Flaschen, die wirklich praktisch zum Ausprobieren sind! 🙂 Und notfalls gibt es wirklich viele Möglichkeiten, sie anderweitig zu benutzen 😀

      Liebe Grüße
      Mirja 🙂

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s